Keinen Job verpassen!

Mit dem zutun.de Jobradar erhältst du alle aktuellen Jobs zu deinen Suchbegriffen per Mail.

Und das nicht nur aus Online­‐Stellen Börsen, sondern auch von Jobangeboten, die per Twitter verbreitet werden und aus anderen Quellen wie regionalen Schwarzen Brettern. Somit entgeht dir nichts. Probier es gleich aus.

Mit dem personalisierten Jobradar erhältst du aktuelle Jobs per Mail.
Dabei durchsuchen wir sämtliche Quellen: Onlinestellen-Börsen, Jobs die per Twitter verbreitet werden, regionale Schwarze Bretter und mehr.
Somit entgeht dir nichts. Probiere es gleich aus

x

Auf

zutun.de/dresden

findest du eine aktuelle Übersicht an Stellenangeboten und Jobs in Dresden aus allen Quellen: Große Jobbörsen, Nischenjobbörsen, Regionale Schwarze Bretter und Socialmedia-Kanälen wie zum Beispiel Twitter.

Auf

zutun.de/dresden

findest du eine aktuelle Übersicht an Stellenangeboten und Jobs in Dresden aus allen Quellen: Große Jobbörsen, Nischenjobbörsen, Regionale Schwarze Bretter und Socialmedia-Kanälen wie zum Beispiel Twitter.

Beliebte Jobs in Dresden:

Der Arbeitsmarkt in Dresden

Dresden ist mit seinen ca. 545000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Sachsens und Landeshauptstadt. Weltweit ist sie als Stadt der Kunst und Kultur berühmt, Bauwerke wie der Zwinger, die katholische Hofkirche und die Frauenkirche sind Symbole von Dresden. Der Fremdenverkehr spielt deshalb eine wichtige Rolle. Mit der Technischen Universität, der Hochschule für Technik und Wirtschaft und der Hochschule für Bildende Künste ist die Metropole Wissenschafts- und Forschungsstandort.

Jobs sind in fast jedem Wirtschaftszweig in großer Auswahl vorhanden, selbst in Teilzeit gibt es viele, z.B. in den Einkaufsgalerien Elbepark und Centrum Galerie.

Die größten Unternehmen der Stadt sind in der Liste der Top 10 Arbeitgeber Dresdens zusammengefasst.

Zukunftsbranchen in Dresden

Im Ballungsraum sind global führende Firmen im Bereich der Nanoelektronik und Informationstechnik zu finden. Weiterhin arbeiten hier die Branchen Kosmetik und Pharmazie, Fahrzeug-, Anlagen- und Maschinenbau, optische Industrie, Lebensmittel und der Handel. Weltfirmen wie VW, AMD, Siemens und Infineon besitzen Standorte.

Touristen als Motor für Jobs in Dresden

Ca. 7 Millionen Touristen kommen jährlich nach Dresden. Für sie wird der unweit von Dresden gelegene Flughafen zum Drehkreuz, welcher über die S-Bahn gut an den gesamten Ballungsraum angebunden wird. Die Elbmetropole ist zudem nicht nur über den Flughafen zu erreichen, Bahn, Individualverkehr und Fernbusse gewähren ebenfalls einfache Verkehrsverbindungen. Im Rahmen von Tourismus und öffentlichem Verkehr gibt es eine Menge Jobs.

Studentenstadt Dresden

Für Studenten wird der Minijob-Bereich interessant, der um die 400 Euro zahlreiche Stellenangebote bietet. Ein Nebenjob als Kellner oder im Verkaufist ideal, um soziale Kompetenzen zu schulen.

Traditionsmarken aus Dresden

Dresden verfügt über sehr hochrangige Handelseinrichtungen, die Luxuswaren wie das berühmte Meissner Porzellan und andere Besonderheiten aus Sachsen anbieten.

Gleichzeitig muss die Metropole wegen den Touristen immer in den Medien sein. Da ist Marketing nötig. Wer also eine Teilzeitstelle im Bereich Öffentlichkeitsarbeit antreten möchte, wird bei der Vielfalt der Stellenangebote fündig. Ständig sucht man Berichterstatter und Fotografen in Teilzeit, da sie so variabel arbeiten können. Eine Aushilfe kann oft nach kurzer Zeit dauerhaft engagiert werden.

Elektronikbranche hat Tradition

Die Wirtschaft schätzt an der sächsischen Landeshauptstadt die enge Zusammenarbeit mit den Forschungeinrichtungen und Hochschulen. Auf diese Weise können gerade für Studenten solcher Fächer Jobs und Stellenangebote in modernen Unternehmen zum Karrieresprungbrett werden. In der jüngsten Vergangenheit entstanden Fertigungsstätten global führender Unternehmen, z.B. von Infineon und Gloabalfoundries. Die Produktionsstätten von AMD wurden in Gloabalfoundries integriert und so Jobs bewahrt.

Zahlreiche Zulieferer haben sich in Dresdens Umgebung niedergelassen, so dass diese von den Medienoft als "Silicon Saxony" bezeichnet wird. Die Siemens AG verfügt in Dresden ebenfalls über einen Standort. Manche Konzerne gaben ihren Produktionsstätten eine moderne Architektur, VW baute die Gläserne Manufaktur.

Sämtliche Betriebe vergeben Stellen im Büro, an Stellenangeboten in den diversen Portalen mangelt es nicht. Berufseinsteiger sind im Büro am richtigen Platz. Hier wird das Grundwissen im Marketing erlernt.

Starker Einzelhandel

Der Bereich Handel ist in Dresden mit zahlreichen Einkaufsgalerien präsent. Hier gibt es z.B. den Elbepark, der sich an der Autobahn befindet und Kaufkraft des Umlandes anzieht. In der Innenstadt wird neben den Geschäften im Einzelhandel die Centrum Galerie stark frequentiert. Dadurch sind im Verkauf oder als Kellner Stellen und Jobs zu haben, die Stellenangebote zeigen es deutlich. 

Öffentlicher Dienst mit Startchancen 

Der Bereich Öffentlicher Dienst ist bis heute für viele Menschen anziehend, und Dresden bieten sich dazu zahlreiche Einstiegschancen, unter anderem im Minijob. Im Büro wird immer einmal eine Aushilfe gebraucht. Vollzeitstellen sind nicht mehr selten, nicht zuletzt hat die Flüchtlingssituation zahlreiche neue Stellen im pädagogischen Bereich gebracht.

Der Sozialpädagoge und Erzieher sind zunehmend gefragt, zudem erkennen viele größere Firmen die Notwendigkeit pädagogischer Arbeit mit den Mitarbeitern. Eine Stelle in Vollzeit in diesem Bereich ist keine Seltenheit mehr. Es lohnt sich, die aktuellen Stellenangebote zu studieren. Selbst eine Teilzeitstelle im Rahmen von 400 Euro ist häufig dabei.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ä Ö 4

nach oben