Keinen Job verpassen!

Mit dem zutun.de Jobradar erhältst du alle aktuellen Jobs zu deinen Suchbegriffen per Mail.

Und das nicht nur aus Online­Stellen Börsen, sondern auch von Jobangeboten, die per Twitter verbreitet werden und aus anderen Quellen wie regionalen Schwarzen Brettern. Somit entgeht dir nichts. Probier es gleich aus.

Mit dem personalisierten Jobradar erhältst du aktuelle Jobs per Mail.
Dabei durchsuchen wir sämtliche Quellen: Onlinestellen-Börsen, Jobs die per Twitter verbreitet werden, regionale Schwarze Bretter und mehr.
Somit entgeht dir nichts. Probiere es gleich aus

x

Bürokauffrau

Bürokaufleute: Die Alleskönner im Büro

Buerokaufleute - Das Schweizer Taschenmesser im Office
Bürokaufleute: Das Schweizer Taschenmesser im Office

Stand 14.08.18
 Diese Ausbildung ist der Klassiker unter den Büroausbildungen und befähigt zum Einstieg in fast jede Branche. Als Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement verbringst du die meiste Arbeitszeit in einem Büro mit Kolleginnen und arbeitest in verschiedenen Bereichen des Unternehmens. Aber was gehört noch dazu? Bei uns erfährst du, für wen die Karriere geeignet ist und wie du dich weiterentwickeln kannst. Ebenfalls haben wir alle aktuellen Stellenangebote zusammengefasst. Sowohl aus Stellenbörsen als auch aktuelle Jobs die auf Twitter gepostet werden. 

 

 

 

Berufsbild und neue Ausbildungsstruktur

Du wünschst dir eine klassische Bürotätigkeit, bei der dir vielfältige Tätigkeiten im Büro offen stehen? Dann ist die Ausbildung zur Bürokauffrau, bzw. zum Bürokaufmann, genau das Richtige für dich.

Wie nennt man die Ausbildung zur Bürokauffrau heute?

Der Beruf der Kauffrau für Büromanagement schließt drei ehemalige Ausbildungsberufe zu einer umfassenden Berufsausbildung zusammen. Früher nannten sich die verschiedenen Bereiche Bürokaufmann, Kauffrau für Bürokommunikation und Fachangestellter für Bürokommunikation.

Die Einteilung sollte Auszubildende stärker auf einen Bereich der Bürotätigkeit vorbereiten. Doch der Arbeitsmarkt hat sich geändert. Unternehmen und Abteilungen arbeiten heute ganz anders als noch vor 20 Jahren.

Eine Kauffrau für Büromanagement wird heute dort eingesetzt, wo ein Unternehmen gerade einen fachlich ausgebildeten Verwaltungsmitarbeiter benötigt. Das kann in der Kundenbetreuung, Verwaltung, dem Sekretariat oder in der Buchhaltung sein. Wer Büromanagement lernt, entscheidet sich für einen spannenden Job mit vielen Facetten und Möglichkeiten.


 

Arbeitsbereiche

In den Büros eines Unternehmens fallen zahlreiche grundverschiedene Arbeiten an. Als Bürokauffrau oder Kauffrau für Büromanagement kannst du dich auf jede offene Position in der Verwaltung bewerben. Dein Können wird ebenso als Assistenz der Geschäftsleitung benötigt wie am Empfang.

Wo kann ich als Bürokauffrau arbeiten?

Ein großer Pluspunkt ist es, dass Kaufleute für Bürokommunikation und Büromanagement überall benötigt werden. Hast du eine bestimmte Branche im Blick, kommst du dort also ganz einfach unter. Vom großen Autohersteller über Lebensmittelkonzerne bis zur Bank benötigen alle Unternehmen Unterstützung in der Verwaltung. Die Branche entscheidet auch darüber, wie der Job am Ende wirklich aussieht.

Bürokauffrau - Was anziehen?

In einigen Branchen gilt bei der Kleidung strikter Business-Dresscode. Das bedeutet für die Frauen Kostüm oder Hosenanzug und für Kaufmänner Anzug und oftmals Krawatte. In kleinen Startups oder jungen Unternehmen arbeiten Bürokaufleute auch einmal in T-Shirt und Jeans oder genießen Homeoffice-Tage.

Werde ich ein eigenes Büro haben?

Wie und in welchem Umfeld du arbeitest, hängt in diesem Job von den Unternehmen ab. In der Regel sitzen Fachangestellte für Bürokommunikation mit den anderen Kollegen in einem Büro. Häufig handelt es sich um laute Großraumbüros. Bist du am Empfang platziert, sitzt du im Vorraum eines Büros. Innerhalb einer Abteilung teilst du dir mit 1 bis 3 Kolleginnen einen Raum. Bei wenig Personal oder einer hohen Stellung kann ein eigenes Büro möglich sein. Das gilt besonders dann, wenn du direkt für die Geschäftsleitung arbeitest.


 

 

Was macht eine Bürokauffrau?

Als Kaufmann für Büromanagement übernimmst du viel Verantwortung und hast immer genug zu tun. Eine Kernqualifikation für den Beruf ist es, belastbar auch unter Stress und sozial zu sein. Die meiste Zeit arbeitest du zwar allein zwischen Akten und Datensätzen. Aber als Mitarbeiter im Büromanagement bist du der Ansprechpartner für alle in der Abteilung und übernimmst zahlreiche Aufgaben.

Kollegen schätzen Bürokaufleute für ihre vielfältige Vorbildung. Darum vermittelt ein Bürokaufmann zwischen Kunden, Kollegen und Vorgsetzten. Er ist gern genutzter Ansprechpartner bei offenen Fragen. Sie telefonieren mit Lieferanten und Partnern. Aber auch wenn es ein IT-Problem gibt, ist die Chance hoch, dass man sich zur Nachfrage an die Kauffrau für Büromanagement wendet.

Deine beiden hauptsächlichen Aufgaben als Bürokauffrau sind die Bürokommunikation und die Büroorganisation. In diese Bereiche lassen sich nahezu alle Tätigkeiten einordnen, die über die Arbeitswoche in einem Gemeinschaftsbüro anfallen.

Die Organisation von Projekten und Arbeitsabläufen kann ebenfalls mit in dieses Tätigkeitsfeld fallen. Zum Beispiel wenn es darum geht, geeignete Terminpläne für Kundenprojekte zu erstellen. Bürokaufmänner organisieren auch Geschäftsreisen oder betriebliche Außentermine für Kolleginnen und Vorgesetzte. Sie fungieren als Protokollführer und Mediator.


 

Ausbildung und Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung dauert für Bürokaufleute 3 Jahre und eignet sich für Bewerber ab mittlerer Reife. Vereinzelt ist der Einstieg mit niedrigerem Abschluss möglich, wenn besonders gute Noten in den Hauptfächern vorliegen.

Videobericht der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement :


Welche Fächer sind wichtig?

Für die Bewerbung zum Kaufmann für Büromanagement sollten besonders gute Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch vorliegen. Schulen die ein Verwaltungsfach anbieten, erleichtern den Schülerinnen damit den Einstieg in die Tätigkeit.

Schulische Ausbildung

Wegen ihrer Wichtigkeit werden die drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik auch in der Ausbildung noch einmal vertieft. Hinzu kommen Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Personalwirtschaft, Kundenakquise und Projektplanung. Auszubildende lernen, mit allen wichtigen Officeprogrammen umzugehen. Diese Kernqualifikationen helfen den Kaufleuten in der Praxis, auch allein das Bürochaos zu bewältigen.

Betriebliche Ausbildung

Im Unternehmen übernimmst du während der Ausbildung Assistenzaufgaben und unterstützt die Kolleginnen im Ablauf. Du lernst, mit Kundendaten umzugehen, Abrechnungen zu erstellen oder wichtige Termine zu planen und buchen. Das Unternehmen hilft dir, neu gelernte Dinge sofort auch praktisch anzuwenden.

Wahlqualifikation

Da das Berufsfeld so umfassend ist, können Auszubildende sich schon während der Ausbildung für Themenfelder entscheiden, die sie vertiefen möchten. Dazu zählen Bereiche wie: Einkauf und Logistik, Personalwirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung, Recht, Marketing, Vertrieb, Assistenz, Sekretariat, Auftragssteuerung und vieles mehr. Nach einiger Zeit im Unternehmen merkst du, ob dir die Fächer der Wahlqualifikation wirklich liegen.


 

Gehalt


Gehalt während der Ausbildung

Die Ausbildung ist eher gering vergütet. In vielen Fällen haben Auszubildende jedoch Anspruch auf teilweise rückzahlungsfreie Zuschüsse nach dem BaFöG. Im Büromanagement verdienen Auszubildende im Schnitt:

  • bis zu 897 Euro im ersten Jahr
  • bis zu 965 Euro im zweiten Jahr
  • bis zu 1053 Euro im dritten Jahr

Im Osten der Bundesrepublik erhalten Azubis bis zu 100 Euro weniger im Monat.

Wie viel verdient ein Kaufmann nach der Ausbildung?

Bürokaufleute werden in ihrer Tätigkeit nicht reich. Der Job ist eher mittelgut bezahlt und verlangt nach Eigeninitiative zur Weiterbildung. Je nach Branche und Bundesland liegt das Einstiegsgehalt zwischen 1.550 und 2.500 Euro brutto. Die höheren Gehälter finden sich bei großen Unternehmen, die ohnehin höhere Löhne für Qualifikation zahlen. Eine Gehaltsverhandlung wird dadurch ermöglicht, dass du dich ständig weiterbildest. Nimm dazu auch an unternehmensinternen Angeboten teil oder lern neue Software zu bedienen oder im Support Sprachen zu sprechen.


 

 

Aufstiegschancen und Entwicklungsmöglichkeiten

Das Angebot an Weiterbildung im kaufmännischen Bereich ist nahezu unbegrenzt. Da du in allen Branchen unterkommst, sind auch die Weiterbildungen vielfältig. Die Ausbildung selbst sollte eher als solide Basis für Bürotätigkeiten verstanden werden. Wie wäre es beispielsweise mit Seminaren zu betrieblicher Organisation oder Sekretariat? Als Sekretär stehst du direkt mit deinen Vorgesetzten im Kontakt. Sie verlassen sich auf deine Arbeit.

Neue Fremdsprachen ermöglichen dir Gespräche mit internationalen Kunden. Dein Unternehmen expandiert gerade nach China und sucht dort Mitarbeiter für ein Büro? Warum nicht Mandarin lernen und ein paar Jahre im Ausland arbeiten?

Weiterbildungen im Bereich Buchhaltung schaffen ideale Voraussetzungen für eine Karriere im Finanzbereich. Durch aufbauende Weiterbildungen steigen Verdienst und Fachkenntnis und die Aussicht auf noch bessere Stellen.

Welches Studium kann ich als Bürokauffrau anschließen?

Du möchtest mehr von deiner Tätigkeit? Dann entscheide dich für ein Studium, das auf deiner Berufsausbildung aufbaut und dir neue Möglichkeiten eröffnet. Passende Studiengänge und Fachweiterbildungen für Bürokaufleute sind:

  • Bürofachwirt / Bürofachwirtin
  • Betriebswirt / Betriebswirtin für Kommunikation und Büromanagement
  • Fachkauffrau für Büro- und Projektorganisation
  • Personaldienstleistungsfachwirt
  • Betriebswirt für Rechnungswesen
  • Bilanzbuchhalterin

Viele dieser Studiengänge werden auch als Fernstudium angeboten und können in Teilzeit neben der Arbeit belegt werden.


 

Arbeitgeber und Branchen

Fachleute für Büromanagement arbeiten überall dort, wo es Büros gibt. In jedem noch so kleinen Unternehmen werden Verwaltungsangestellte benötigt. Du kannst ebenso gut in der Luftfahrt arbeiten, wie in einem mittelständischen Handwerksbetrieb. Sogar in der Gastronomie wird im Büromanagement jemand gebraucht, der einen Überblick über Buchungen, Logistik und Termine behält.


 

 

Quereinstiegsmöglichkeiten und Anforderungen

Quereinsteiger als Bürokauffrau sind bei Unternehmen gern gesehen. Besonders wenn sie bereits ein Studium im Bürobereich abgeschlossen haben, können sie die Stelle voll ausfüllen. Während der Umstieg vom Büromanagement in die Buchhaltung schwer ist, kann ein Buchhalter jederzeit auch Büroaufgaben übernehmen.

Wie lange dauert die Umschulung zur Bürokauffrau?

Eine Umschulung aus einem anderen Beruf in das Büromanagement dauert zwei Jahre und ist einheitlich geregelt. Sie wird von Fernschulen und Akademien angeboten und durch das Jobcenter gefördert. Durch ein Praktikum findest du heraus, ob der Weg zur Bürokauffrau etwas für dich ist.


 

Ähnliche Berufe

Alle Bürotätigkeiten ähneln sich irgendwie. In der Buchhaltung finden sich ebenso Parallelen zu der Tätigkeit im Büromanagement wie bei ausgebildeten Personaldienstleistern. Ein Job, der dem Berufsbild des Büromanagers sehr ähnelt, ist der Ausbildungsberuf Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau.

Bürokauffrau vs. Industriekauffrau

Industriekaufleute steigen mit der Mindestanforderung Abitur in die Ausbildung ein und verdienen ab Ausbildungs- bzw. Anfangsgehalt mehr. Sie lernen zusätzlich zu den Bürotätigkeiten auch mit Einkauf, Logistik und Controlling umzugehen. Damit ist der Weg in eine gehobene Stelle direkt unter der Geschäftsführung großer Unternehmen frei. Wer über ein Abitur verfügt, sollte diesen Einstieg in den Job in Betracht ziehen.


 

Fazit: Bürokauffrau - Ist das was für mich?

Vor der Bewerbung sollte die Frage stehen: Warum möchtest du Bürokauffrau werden? Wer gern in einem Team, aber auch selbstbestimmt arbeitet, findet hier eine passende Karriere. Bürokauffrauen gehen souverän mit Kunden und Alltagsstress um. Sie bringen Ordnung in den Datendschungel und planen wichtige Termine und Reisen. Als wichtiger Mittelpunkt der Büroplanung werden sie von Kollegen und Vorgesetzten geschätzt. Wenn du Spaß an einer verantwortungsvollen Bürotätigkeit hast, ist dieser Job mit guten Zukunftsaussichten ideal für dich.

Weiterführende Informationen und Quellen

Ratgeber zur Umschulung für Bürokaufleute-ratgeber-umschulung.de
Weiterbildungsmöglichkeiten für Bürokaufleute-stzgd.de
Infos für die Ausbildung zur Bürokauffrau-ausbildungspark.de

 

Aktuelle Stellenangebote

Nachfolgend gibt es eine Übersicht an Bürokauffraujobs nach den größten Städten sortiert. Werdet ihr hier nicht fündig, einfach die Suche am oberen Bildrand nutzen.