Keinen Job verpassen!

Mit dem zutun.de Jobradar erhältst du alle aktuellen Jobs zu deinen Suchbegriffen per Mail.

Und das nicht nur aus Online­Stellen Börsen, sondern auch von Jobangeboten, die per Twitter verbreitet werden und aus anderen Quellen wie regionalen Schwarzen Brettern. Somit entgeht dir nichts. Probier es gleich aus.

Mit dem personalisierten Jobradar erhältst du aktuelle Jobs per Mail.
Dabei durchsuchen wir sämtliche Quellen: Onlinestellen-Börsen, Jobs die per Twitter verbreitet werden, regionale Schwarze Bretter und mehr.
Somit entgeht dir nichts. Probiere es gleich aus

x

Sozialarbeiter

Berufsbild Sozialarbeiter: Voraussetzungen, Tätigkeiten, Gehalt und Jobs

JObs und Jobprofil SozialarbeiterSozialarbeiter: Machen die Welt ein bisschen heller und besser

Stand 12.02.2019 Was ist ein Sozialarbeiter? Sozialarbeiter werden eingesetzt, um Menschen in schwierigen oder besonderen Lebenslagen zu beraten und zu betreuen. Der Sozialarbeiter bietet Hilfe und Unterstützung, plant und organisiert Maßnahmen, um Betroffenen zu helfen und sie (wieder) in ihr soziales Umfeld zu integrieren. Sie können im Krankenhaus oder Rehakliniken zum Einsatz kommen, Flüchtlinge, Obdachlose oder Drogensüchtige betreuen. In diesem umfassenden Jobprofil geben wir dir alle Infos zum Beruf des Sozialarbeiters. Hier findest du ebenfalls eine aktuelle Übersicht an Jobs aus Jobbörsen und Socialmedia-Kanälen zusammengefasst

 

 

 

Fähigkeiten und Voraussetzungen 

Sozialarbeiter müssen mit Menschen in besonderen oder schwierigen Situationen umgehen und ihnen helfen können. Das erfordert einerseits ein hohes Maß an Empathie und Kommunikationsfähigkeit, andererseits aber auch ein dickes Fell. Die einzelnen Schicksalsschläge dürfen nicht zu sehr mit nach Hause genommen werden. Emotionale Stabilität ist daher eine wichtige Voraussetzung.

Sozialarbeiter arbeiten im Berufsalltag mit verschiedenen Behörden, um abgestimmte Pläne für die betreuten Personen - seien es Schuldner oder Patienten der Psychiatrie - zu erstellen und ihnen mit verschiedenen Maßnahmen zu helfen. Organisationsfähigkeit, Selbstständigkeit aber auch Teamfähigkeit sind daher entscheidende Softskills.

Neben den Fähigkeiten gehört natürlich auch die passende Ausbildung zu den Voraussetzungen als Sozialarbeiter.

 


  

Passt der Job zu mir?

Warum sollte ich Sozialarbeiter werden? Die folgenden Vorzüge und Nachteile können aufzeigen, ob der Job die passende Berufswahl ist: 

Positive Aspekte:

+ großes Einsatzfeld, beispielsweise bei der Polizei, der Bundeswehr oder bei kirchlichen Trägern

+ Arbeit nah am Menschen

+ abwechslungsreiche Arbeit, durch Prävention, Information und Intervention

+ durch die soziale Ausrichtung wird die Arbeit oftmals als lohnend empfunden

 
Negative Aspekte:

- vergleichsweise geringer Verdienst

- Gleichgewicht zwischen Nähe und Distanz zu finden ist schwierig

- kann mit emotionalen Belastungen einhergehen

- Einhalten der Schweigepflicht



Videobericht über die Soziale Arbeit im Krankenhaus:

 

Viele wenden sich der Sozialarbeit zu, weil sie Menschen helfen und gerne mit ihnen zusammenarbeiten möchten. Ein weiterer möglicher Grund ist es, die Gesellschaft positiv zu beeinflussen und ungünstige Zustände abzuändern - nicht nur durch Betreuung und Hilfe, sondern auch durch Beratung und präventive Maßnahmen. Wer dadurch motiviert wird, kann als Sozialarbeiter beruflich glücklich werden.

Neben der Frage, ob der Beruf zur eigenen Persönlichkeit passt, stellen sich auch viele eine weitere Frage: Was zeichnet einen guten Sozialarbeiter aus?

Empathie und das Finden einer guten Balance zwischen Nähe und Distanz sind entscheidend. Denn wer Mitleid hat oder sich in einzelnen hilfsbedürftigen Menschen verliert, kann ihnen nicht mehr helfen oder brennt selbst aus.

 


 

Ausbildung


Wie wird man Sozialarbeiter?

Die Ausbildung zum Sozialarbeiter erfordert ein Studium an einer FH oder Universität, in den Bereichen Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik. Auch ein Fernstudium kann absolviert werden. Bis vor einigen Jahren wurde das Studium mit einem Diplom abgeschlossen. Jetzt ist der gängige Abschluss ein Bachelor, wobei auch ein Master-Studium in den Bereichen möglich ist.

Videobericht über den Studiengang "Soziale Arbeit":

 

Um staatlich anerkannter Sozialarbeiter zu werden, muss in einigen Bundesländern und Ländern nach dem Studium zusätzlich ein Anerkennungsjahr absolviert werden. Das Anerkennungsjahr wird als Praktikum im öffentlichen Dienst vergütet.

Ohne staatliche Anerkennung ist das Stellenangebot begrenzter und es kann beispielsweise keine Verbeamtung erfolgen.

Wie werde ich Sozialarbeiter ohne Studium?

Ohne abgeschlossenes Studium ist die Anstellung als Sozialarbeiter nicht möglich. Es gibt jedoch verwandte Berufsbilder, wie Sozialhelfer, Pfleger oder Alltagshelfer, für die eine Ausbildung ohne Studium möglich ist. Wer als Quereinsteiger im sozialen Bereich arbeiten möchte, könnte also wahlweise studieren - auch neben dem Beruf - oder eine Ausbildung in einem der genannten Alternativberufe beginnen.

Was muss ich studieren um Sozialarbeiter zu werden?

Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik sind Fächer, die zum Sozialarbeiter befähigen.

 

Was braucht man, um Sozialarbeiter zu werden?

Neben dem abgeschlossenen Studium ist in manchen Ländern und Bundesländern auch ein Anerkennungsjahr erforderlich. 

 


 

Tätigkeiten und Aufgaben eines Sozialarbeiters 


Was macht ein Sozialarbeiter?

  • Prävention: Informieren, beraten, vorbeugen - ein Sozialarbeiter kann beispielsweise durch Informationsstände, Beratungsstunden oder Vorträge in Schulen präventive Arbeit leisten.
  • Erfassen und planen: Sozialarbeiter erfassen Probleme, Besonderheiten und Herausforderungen von Individuen oder Randgruppen und planen Maßnahmen zur Lösung.
  • Organisation: Vorträge, Informationsstände, Maßnahmen - Sozialarbeiter müssen in ihrem Arbeitsalltag viel organisieren. Ob bei der Betreuung von Individuen oder Gruppen, bei kirchlichen Trägern, der Bundeswehr oder im öffentlichen Dienst - Organisation ist ein wichtiger Faktor.
  • Betreuung: Sozialarbeiter sind für viele ein wichtiger Ansprechpartner. Sie können über Hilfsangebote informieren, über Möglichkeiten beraten, bei Behördengängen begleiten und Menschen in besonderen Situationen betreuen.

Die Hauptaufgaben sind es, Personen in besonderen Situationen zu helfen, sie bei Bedarf zu integrieren und Probleme mit ihnen zu lösen - jedoch auch Prävention und Aufklärung zu betreiben. Zu diesem Zweck treten Sozialarbeiter in der Schule sowie bei anderen Informationsveranstaltungen auf.


 
 

Arbeitgeber und Berufsfelder

Stellen in der sozialen Arbeit finden sich beispielsweise bei der Bundeswehr, bei der Polizei, bei kirchlichen Trägern aber auch in Kliniken oder Gefängnissen.

Videobericht über die Soziale Arbeit in der JVA:


Nach der Ausbildung und dem Anerkennungsjahr ist es zudem möglich, sich als Sozialarbeiter selbstständig zu machen und so freier zu arbeiten. Jedoch sind viele Sozialarbeiter nur vorrübergehend selbstständig tätig und nutzen diese Möglichkeit eher, um auf diesem Wege eine feste und gutbezahlte Anstellung zu finden. 

Bei der Angabe von Arbeitgebern und Berufsfeldern kommt es auch immer wieder zu folgender Frage:

Was ist der Unterschied zwischen Sozialpädagogen und Sozialarbeitern?

Die Begriffe werden mittlerweile oftmals synonym verwendet, da es sehr viele Gemeinsamkeiten gibt. Die Entwicklung geht zudem in die Richtung, dass Sozialarbeit als Oberbegriff verwendet wird. Bei Sozialpädagogen liegt der Fokus jedoch stärker auf der Pädagogik und damit der Didaktik, also dem Vermitteln von Wissen. Bei der Sozialarbeit stehen eher Betreuung und Hilfe im Mittelpunkt.

Sind Sozialarbeiter Pädagogen?

Sozialpädagogen können ebenfalls als Sozialarbeiter tätig sein, in der Regel handelt es sich bei Sozialarbeitern jedoch nicht um Pädagogen.

Wer darf sich Sozialarbeiter nennen?

Wer Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik studiert hat, ein Anerkennungsjahr absolviert hat und im sozialen Bereich in einer entsprechenden Stelle arbeitet, darf sich Sozialarbeiter nennen.

 


 

Gehalt 


Wie viel verdient ein Sozialarbeiter?

Da es sich um ein Studium handelt, erhalten Sozialarbeiter während der Ausbildung kein Gehalt. Das Fernstudium muss sogar selbst bezahlt werden. Auch ein Praktikum ist in der Regel unbezahlt.

Nach der Ausbildung fällt das Gehalt sehr unterschiedlich aus. Abhängig ist die Höhe unter anderem von dem: 

  • Arbeitgeber
  • Ausbildungsgrad
  • Berufserfahrung

Zur Orientierung hier einige der häufigsten Fragen rund um das Gehalt in verschiedenen Bereichen:
 

Wie viel verdient man im Anerkennungsjahr als Sozialarbeiter?

Während des Anerkennungsjahres im öffentlichen Dienst gilt bei der Vergütung der Tarifvertrag. Der monatliche Verdienst liegt durch diesen bei 1.623,54 Euro monatlich für Sozialarbeiter und Sozialpädagogen. Hierbei handelt es sich um den Brutto- und nicht den Netto-Verdienst.
 

Was verdient ein studierter Sozialarbeiter?

Da alle Sozialarbeiter ein abgeschlossenes Studium aufweisen, ist das Gehalt sehr variabel und von den oben genannten Faktoren abhängig. Im öffentlichen Dienst ist beispielsweise die TVöD Stufe und damit die Entgeltgruppe abhängig von dem Aufgabenbereich und der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses. In der Entgeltgruppe 12 und der Stufe 2 (Sozialarbeiter mit schwieriger Tätigkeit) beträgt das Monatsgehalt derzeit 3.343,35 Euro.
 

Was verdient ein Sozialarbeiter im Gefängnis?

Im Gefängnis verdient ein Sozialarbeiter abhängig vom Bundesland zwischen circa. 2.800 und 3.800 Euro.
 

Was verdient ein Sozialarbeiter bei der Diakonie?

In der Diakonie sind es zwischen zwei- und dreitausend Euro pro Monat.
 

Was verdient man als Sozialarbeiter im Jugendamt?

Sozialarbeiter im Jugendamt gehen mit etwa 2.000 bis 3.300 Euro monatlich nach Hause.
 

Was verdient ein Sozialarbeiter im Krankenhaus?

Als Sozialarbeiter im Krankenhaus sind 2.400 bis 4.200 Euro monatlich möglich.
 

Wie viel verdient ein Sozialarbeiter in der Schweiz?

Für Sozialarbeiter in der Schweiz liegt der Durchschnitt liegt bei 6.550 CHF. Zu beachten ist aber hierbei, dass die Lebenshaltungskosten in der Schweiz um einiges höher sind als in Deutschland.

 


 

Entwicklungsmöglichkeiten


Weiterbildung und Studium als Sozialarbeiter

Durch Seminare und Workshops - beispielsweise durch die IHK - können Spezialisierungsweiterbildungen und Aufstiegsweiterbildungen wahrgenommen werden.

Auch Studien oder post-universitäre Aus- und Fortbildungen sind möglich. Zu diesen gehören unter anderem: 

  • Kinder- und Jugendpsychotherapeut
  • Sozialtherapeut
  • Psychosoziale Beratung
  • Coaching
  • Sozialmanagement

In jedem Fall bringen die Fortbildungen einen Vorteil, da das Tätigkeitsfeld sich vergrößern kann, sich Sozialarbeiter durch die Weiter- und Fortbildungen von ihren Mitbewerbern absetzen sowie Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten steigen.
 

Wie mache ich mich als Sozialarbeiter selbstständig?

Eine weitere Variante der Weiterentwicklung ist es, sich als Sozialarbeiter selbstständig zu machen. Durch die Gründung einer GmbH oder einer kleinen Firma, wie in jedem anderen Beruf, ist die Selbstständigkeit als Sozialarbeiter möglich.

 


 

Quereinstiegsmöglichkeiten und Umschulung

Quereinstieg und Umschulung sind wiederum nur durch das entsprechende Studium "Sozialpädagogik" oder "Soziale Arbeit" möglich. Bereits vor dem Abschluss mit Bachelor oder Master ist es von Vorteil, wenn bereits Berufserfahrung im Sozialwesen beziehungsweise in einem verwandten Bereich vorhanden ist.

Neben dem Beruf ist es möglich, die notwendige Qualifikation im Rahmen eines Fernstudiums zu erlangen.


 

Ähnliche Berufe

Eines der bekanntesten verwandten Berufsbilder ist die Anstellung als Sozialassistent. Aber was bedeutet Sozialassistent und welche anderen Alternativen gibt es noch? Hier gibt es die Antworten darauf:

Sozialhelfer beziehungsweise Sozialassistent

Es handelt sich um einen Ausbildungsberuf. Sozialassistenten sind in der Pflege und Betreuung von beeinträchtigten Menschen sowie von Kindern und Jugendlichen tätig. Die Ausbildung findet Vollzeit in der Berufsschule statt und dauert ein bis drei Jahre, abhängig von dem bereits vorhandenen Schulabschluss. Mit einem Hauptschulabschluss dauert die Ausbildung drei Jahre, mit Realschulabschluss zwei Jahre und lediglich ein Jahr, wenn die Hochschulreife (Abitur) vorliegt. Praktische Erfahrungen werden im Rahmen von Berufspraktika gesammelt.
 

Pädagogen

Pädagogik, auch als Erziehungswissenschaften bekannt, ist ein Studienfach, das zu verschiedenen Berufsmöglichkeiten im sozialen Bereich befähigt. Master- und Bachelorabschluss sind möglich. Der Fokus Beruf des Pädagogen liegt ganz klar auf Erziehung und Arbeit mit Kindern. Bei Sozialarbeitern macht dieses nur einen Teilbereich aus.
 

Heil- und Sonderpädagoge

Auch hierbei handelt es sich um ein Studienfach, das mit Bachelor oder Master abgeschlossen werden kann. Mögliche Arbeitsfelder finden sich in Universitäten und Fachhochschulen, Bildungsplanung, Beratungsstellen, Leitungsfunktionen. Mit dem Abschluss können Forschung betrieben aber auch Lehre, Beratung und Planung übernommen werden. Wie beim Beruf des Pädagogen, liegt der Fokus auch hier stark auf der Arbeit mit Kindern welcher beim Sozialarbeiter nur ein Teilbereich ausmacht.

Alltagshelfer beziehungsweise Alltagsbegleiter oder Alltagsbetreuer

Der auch als Betreuungsassistent bezeichnete Beruf setzt eine Ausbildung von lediglich 160 Unterrichtsstunden und einem zweiwöchigen Betriebspraktikum voraus. Die betreffenden gelten nicht als ausgebildete Pflegekräfte, können jedoch unter anderem in Pflegeheimen arbeiten. Im Vergleich zum Sozialarbeiter üben Alltagshelfer ihre Tätigkeit hauptsächlich in der Pflege aus um kümmern sich eher um die alltäglichen Dinge des Lebens als um Seelsorge und psychische Betreuung. 


 

Fazit

Sozialarbeiter tragen einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft bei. Sie betreuen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in schwierigen Situationen. Sie können in Krankenhäusern, Reha-Kliniken, beim Jugendamt, in Gefängnissen und vielen anderen Stellen eingesetzt werden. So beispielsweise auch bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen.

Sozialarbeiter haben zahlreiche Möglichkeiten, sich fort- und weiterzubilden, sie können sich selbstständig machen oder in ein verwandtes Berufsfeld wechseln.

Allerdings ist Soziale Arbeit relativ schlecht bezahlt und Sozialarbeiter müssen mit einer vergleichsweise hohen emotionalen Belastung rechnen. Wer zum Sozialarbeiter werden möchte, sollte sich daher bei der Entscheidung für den Beruf sehr sicher sein und von der Möglichkeit Menschen zu helfen motiviert werden.

  

Quellen & weiterführende Informationen:

Entgeltgruppen Öffentlicher Dienst - oeffentlichen-dienst.de

Profil des Sozialarbeiters - arbeitsagentur.de

Informationen zur Schweigepflicht - schweigepflicht-online.de

Aktuelle Stellenangebote

Nachfolgend gibt es eine Übersicht an Sozialarbeiter-Jobs nach den größten Städten sortiert. Werdet ihr hier nicht fündig, einfach die Suche am oberen Bildrand nutzen. 

Aachen Sozialarbeiter Jobs Aalen Sozialarbeiter Jobs Augsburg Sozialarbeiter Jobs Aurich Sozialarbeiter Jobs Bautzen Sozialarbeiter Jobs Berlin Sozialarbeiter Jobs Bielefeld Sozialarbeiter Jobs Bingen Sozialarbeiter Jobs Bochum Sozialarbeiter Jobs Bonn Sozialarbeiter Jobs Bottrop Sozialarbeiter Jobs Braunschweig Sozialarbeiter Jobs Bremen Sozialarbeiter Jobs Chemnitz Sozialarbeiter Jobs Dortmund Sozialarbeiter Jobs Dresden Sozialarbeiter Jobs Duisburg Sozialarbeiter Jobs Düsseldorf Sozialarbeiter Jobs Emden Sozialarbeiter Jobs Erfurt Sozialarbeiter Jobs Erlangen Sozialarbeiter Jobs Essen Sozialarbeiter Jobs Frankfurt am Main Sozialarbeiter Jobs Freiburg Sozialarbeiter Jobs Fulda Sozialarbeiter Jobs Gelsenkirchen Sozialarbeiter Jobs Göttingen Sozialarbeiter Jobs Hamburg Sozialarbeiter Jobs Hamm Sozialarbeiter Jobs Hannover Sozialarbeiter Jobs Karlsruhe Sozialarbeiter Jobs Kassel Sozialarbeiter Jobs Kiel Sozialarbeiter Jobs Köln Sozialarbeiter Jobs Krefeld Sozialarbeiter Jobs Leipzig Sozialarbeiter Jobs Lingen/Ems Sozialarbeiter Jobs Lübeck Sozialarbeiter Jobs Magdeburg Sozialarbeiter Jobs Mainz Sozialarbeiter Jobs Mannheim Sozialarbeiter Jobs Mönchengladbach Sozialarbeiter Jobs München Sozialarbeiter Jobs Münster Sozialarbeiter Jobs Nordhorn Sozialarbeiter Jobs Nürnberg Sozialarbeiter Jobs Oberhausen Sozialarbeiter Jobs Oldenburg Sozialarbeiter Jobs Osnabrück Sozialarbeiter Jobs Paderborn Sozialarbeiter Jobs Potsdam Sozialarbeiter Jobs Rostock Sozialarbeiter Jobs Saarbrücken Sozialarbeiter Jobs Stuttgart Sozialarbeiter Jobs Trier Sozialarbeiter Jobs Ulm Sozialarbeiter Jobs Wuppertal Sozialarbeiter Jobs Würzburg Sozialarbeiter Jobs Rügen Sozialarbeiter Jobs
Suchen
Jobalarm aktivieren