x
JobradarJobalarm
Erhalte die neusten Jobs per Mail. Wir durchsuchen für dich:
  • Große Jobbörsen
  • Nischen- und Fachjobbörsen
  • Socialmedia-Kanäle wie z.B. Twitter und mehr...

Gehalt Verwaltungsfachangestellte

Gehalt Verwaltungsfachangestellte

Die Gehaltsstufeen als Verwaltungsfachangestellte
Ein guter Grund für die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte stellt sicherlich das Gehalt dar. Denn schlecht bezahlt werden diese Berufe sowohl in der Ausbildung als auch nach der Ausbildung nicht.

 

Was verdient eine Verwaltungsfachangestellte in der Ausbildung?

Die Höhe der Ausbildungsvergütung hängt unter anderem vom Bundesland und dem Ausbilder ab. In vielen Fällen ist die Ausbildungsvergütung jedoch tarifgebunden und somit im Tarifvertrag Öffentlicher Dienst (TVöD) festgelegt. So werden im allgemeinen Durchschnitt folgende Vergütungen erreicht:

  • 1. Ausbildungsjahr: 980 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1010 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1100 Euro

 

Wie viel verdient man als ausgelernte Verwaltungsfachangestellte?

Ausgebildete Verwaltungsfachangestellte werden sehr häufig entsprechend des TVöD bezahlt. Das bedeutet allerdings auch, dass die Gehälter in unterschiedliche Stufen unterteilt und für die verschiedenen Berufsgruppen festgelegt sind. Eine Gehaltsverhandlung ist somit im öffentlichen Dienst nicht notwendig.

Die meisten Verwaltungsfachangestellten werden zu Beginn in die Tarifgruppe EG 5 eingruppiert. Im Laufe der Zeit und mit steigender Berufserfahrung kann in weitere Gruppen aufgestiegen werden.

Für Verwaltungsfachangestellte ist die Tarifgruppe EG 9 meist die höchste zu erreichende Tarifgruppe.

Mit Tarifgruppe EG  5 kann die Verwaltungsfachangestellte allerdings bereits mit einem Einstiegsgehalt von rund 2350 Euro brutto rechnen. Der daraus resultierende Netto-Betrag hängt allerdings von weiteren Faktoren ab. Eine nicht verheiratete Verwaltungsfachangestellte beim Ordnungsamt kann ein Gehalt von netto rund 1600 Euro erreichen. 

 

Welche Entgeltgruppen gibt es als Verwaltungsfachangestellter?


1. Entgeltgruppe mit Ausbildung

Im öffentlichen Dienst, beispielsweise bei der Verwaltung auf Bundes-, Landes- und Kommunal-Ebene beginnt die Eingruppierung in der Regel mit der Entgeltgruppe EG 5. Aufstiegsmöglichkeiten gibt es innerhalb dieses Berufsbildes im Regelfall bis zur Entgeltgruppe EG 9.
 

2. Entgeltgruppe mit Studium

Als Verwaltungsfachangestellte mit Studium beginnt die Eingruppierung im gehobenen Dienst mit EG 9 und kann bis zu EG12 ansteigen. Das bedeutet häufig ein Einstiegsgehalt von rund 2711 Euro brutto.

3. Entgeltgruppe mit Master Abschluss

Als Verwaltungsfachangestellte mit Studium und Master-Abschluss beginnt die Eingruppierung im höheren Dienst mit EG 13 und kann sogar bis EG 15 ansteigen. Hier liegt das Einstiegsgehalt bei rund 3657 Euro brutto. Das Maximalgehalt mit steigender Berufserfahrung beträgt rund 4.200 Euro brutto.

 

Wie viel verdient man als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt?

Auch bei der Stadt wird man nach den tariflichen Verträgen des öffentlichen Dienstes bezahlt. Das bedeutet in der Regel, dass auch hier mit einer Eingruppierung zwischen EG 9 und EG 12 gerechnet werden darf. Hier kann durchaus ein Einstiegsgehalt von 2711 brutto kalkuliert werden.

 

 

 

 

Mehr Informationen? Hier bekommst du ein ausführliches Jobprofil, Videos und weitere Infos zum Beruf Verwaltungsfachangestellte 

Suchen
Jobalarm aktivieren