Keinen Job verpassen!

Mit dem zutun.de Jobradar erhältst du alle aktuellen Jobs zu deinen Suchbegriffen per Mail.

Und das nicht nur aus Online­Stellen Börsen, sondern auch von Jobangeboten, die per Twitter verbreitet werden und aus anderen Quellen wie regionalen Schwarzen Brettern. Somit entgeht dir nichts. Probier es gleich aus.

Mit dem personalisierten Jobradar erhältst du aktuelle Jobs per Mail.
Dabei durchsuchen wir sämtliche Quellen: Onlinestellen-Börsen, Jobs die per Twitter verbreitet werden, regionale Schwarze Bretter und mehr.
Somit entgeht dir nichts. Probiere es gleich aus

x

Heimarbeit

Heimarbeit: Infos, Tipps und Top 10 Tätigkeiten

Heimarbeit Infos und JobsNein - Kugelschreiber zusammenbauen ist heutzutage keine empfehlenswerte Heimarbeit mehr

Stand 28.03.2019 Die Meinungen zur Heimarbeit sind durchaus unterschiedlich. Heimarbeit galt lange Zeit als wenig seriös und viele Kritiker haben diese Ressentiments noch immer nicht abgelegt. Die Zeiten vom Kugelschreiber-Zusammenbau im heimischen Wohnzimmer sind längst passé. Das digitale Zeitalter bietet zahlreiche neue Möglichkeiten zum Geldverdienen im eigenen Zuhause. Wir informieren dich umfassend zu den wichtigsten Fakten und zeigen dir die Top 10 Liste der beliebtesten Heimarbeit-Tätigkeiten Hier findest du ebenfalls eine aktuelle Übersicht an Stellenangeboten für die Heimarbeit aus Jobbörsen und Socialmedia-Kanälen zusammengefasst

 

 

 

Allgemeine Informationen


Was ist Heimarbeit?

Per Definition ist die Heimarbeit eine Tätigkeit auf Lohnbasis, die im eigenen Zuhause oder in einem ähnlichen Umfeld ausgeübt wird. Die Produkte oder Dienstleistungen sind nicht Eigentum des Heimarbeiters und werden dem jeweiligen Arbeitgeber überlassen.

Wenn der Begriff Heimarbeit fällt, haben viele Menschen ein bestimmtes Bild vor Augen. Es ist das Bild der Hausfrau, die am Küchentisch Kugelschreiber zusammenbauen und verpacken muss oder Spielzeug in eine Wundertüte füllt. Diese Arbeiten werden jedoch in der heutigen Zeit deutlich schneller, effektiver und kostengünstiger von Maschinen ausgeführt. Das Internet hat zu einem grundlegenden Wandel geführt und die Möglichkeiten der Heimarbeit deutlich verändert.

TIPP: Heimarbeit muss nicht unbedingt im Angestelltenverhältnis ausgeübt werden. Auch eine selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit ist möglich, beispielsweise als Texter oder Nachhilfelehrer.
 

Home Office oder Heimarbeit - wo ist der Unterschied?

Beide Begriffe werden häufig synonym angewendet - dies ist jedoch eigentlich nicht korrekt. Die Heimarbeit wird meist als Nebenjob oder auf 450-Euro-Basis (Minijob) ausgeübt und kann je nach Einsatzbereich in der Regel ohne Ausbildung aufgenommen werden.

Die Arbeit im Home Office wird auch als Telearbeit bezeichnet und erfolgt in Vollzeit oder Teilzeit. Sie kommt für unterschiedliche Berufe infrage und ist insbesondere im Vertrieb und in der IT-Branche ein gängiges Tätigkeitsmodell.

VORSICHT: Bei Heimarbeit-Angeboten wie der Fertigstellung von Kugelschreibern oder dem Befüllen von Wundertüten ist Skepsis empfehlenswert. Meist handelt es sich hier nicht um seriöse Jobangebote, denn diese Artikel werden industriell gefertigt oder in Niedriglohnländern deutlich günstiger hergestellt. Der Blick auf den Kaufpreis eines Billig-Kugelschreibers zeigt, dass die in Aussicht gestellten Verdienste keinesfalls der Realität entsprechen können.

 

  

 


 

Passt die Heimarbeit zu mir?

Für gesellige Menschen kann die Heimarbeit durchaus eine eher einsame Angelegenheit werden. Kein Plausch in der Teeküche, kein Schwätzchen am Schreibtisch und keine Gesellschaft.

Wer von seinen Kollegen eher genervt ist und sich meist gestört, wird die fehlende Gesellschaft vermutlich eher als wichtigen Vorteil werden. Du suchst nach einer Nebentätigkeit in deinen eigenen vier Wänden und fragst dich, ob die Heimarbeit zu dir passt? Dann kann ein Blick auf die Vor- und Nachteile etwas Klarheit bringen:

Vorteile:

  • bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • keine nervenden Kollegen
  • flexiblere Planung des Tagesablaufs
  • keine Kosten für die Fahrt zur Arbeitsstelle
  • keine nervige Parkplatzsuche
  • netter Nebenverdienst
  • deutschlandweit arbeiten von Zuhause am PC

 
Nachteile:

  • weniger Druck = weniger Motivation
  • hohes Ablenkungspotenzial
  • kein oder kaum Sozialkontakt
  • nicht für Menschen mit mangelnder Selbstdisziplin geeignet

 

Vorsicht vor unseriösen Angeboten

Leider tummeln sich im Bereich der Heimarbeit auch schwarze Scharfe. Wir zeigen dir in diesem Kapitel die wichtigsten Anzeichen, bei denen du aufmerksam werden solltest.

TIPP: Finger weg von Nebenjobs, bei denen du Vorkasse leisten sollst. Hier handelt es sich keinesfalls um seriöse Angebote! Meist stecken Betrüger hinter diesen vermeintlichen Unternehmen, die gutgläubige Nebenjobber abzocken und keineswegs einen lukrativen Nebenjob anbieten.

Welche Heimarbeit ist seriös?

Die Suche nach einer seriösen Heimarbeit ist nicht einfach, denn findige Betrüger entwickeln immer neue Betrugsmethoden. Bei den Verbraucherzentralen stapeln sich die Anzeigen gegen diese schwarzen Schafe, die für den negativen Ruf der Heimarbeit verantwortlich sind. anhand nachstehender Checkliste kannst du feststellen, ob ein Angebot seriös ist:

  • du musst keine Anzahlung leisten
  • Wundertüte verpacken oder Kugelschreiber montieren sind meist nicht seriös
  • wenig Arbeit + viel Geld = Finger weg!
  • unklare Beschreibungen und nebulöse Andeutungen sind kein gutes Zeichen
  • seriöse Anbieter verlangen NICHT den Abschluss eines Zeitschriften-Abos
  • der Kontakt kann nur über eine 0900-Nummer erfolgen (teuer)
  • vor dem Verdienst soll auf eigene Kosten ein Lehrgang absolviert werden
  • für den Heimverdienst mit eigenem PC muss erst ein teures Programm gekauft werden

 

TIPP: Wenn du nicht sicher bist, ob ein Angebot seriös ist, kannst du Google bemühen. Starte eine Suchanfrage mit Firmenname + Erfahrungen - schon findest du heraus, welche Erfahrungen andere Nutzer vorweisen können. Ebenfalls sinnvoll ist eine Anfrage bei der Verbraucherzentrale.

 


 

Die Top 10 Heimarbeit Tätigkeiten

Es gibt unzählige Berufe, in denen arbeiten von Zuhause möglich ist. Die Bandbreite reicht vom Minijob bis zur Vollzeittätigkeit. Nachstehend findest du eine Auflistung der Top-10-Berufe im Bereich Heimarbeit:
 

1. Nachhilfelehrer

Du bist ein Mathegenie, sprichst fließend Latein oder kannst ein abgeschlossenes Germanistikstudium vorweisen? Nachhilfelehrer werden händeringend gesucht und auch der Online-Unterricht wird immer beliebter. Auch Nachhilfelehrer arbeiten von Zuhause und können je nach Qualifikation zwischen 25 und 35 Euro pro Stunde verdienen.

2. Texter

Viele Texter arbeiten von Zuhause am PC als Freiberufler und schreiben Texte zu unterschiedlichen Themenbereichen. Da du deine Aufträge online erledigst, kannst du deutschlandweit tätig werden. Die Bezahlung erfolgt meist pro Wort und liegt durchschnittlich bei 1 bis 6 Cent pro Wort. Als freiberuflicher Texter kannst du problemlos mehr als 450 Euro verdienen und sogar Vollzeit arbeiten. Auch ohne Ausbildung kannst du als Texter arbeiten.
 

3. Lektor

Wenn Grammatik, Rechtschreibung und Stilistik für dich keine Fremdworte sind, kannst du auch als Lektor anbieten. Du überprüfst Texte und kümmerst dich um die Nachbearbeitung. Es gibt einige Agenturen, bei denen Lektoren als Heimarbeiter tätig werden können, meist erfolgt eine Bezahlung pro Wort oder pro Seite. Je nach Arbeitgeber können 10 bis 25 Euro pro Seite gezahlt werden.
 

4. Datenerfassung

Als Datenerfasser arbeitest du ebenfalls online. Meist sendet der Auftraggeber Datensätze per Mail (Gewinnspielkarten, Fragebögen, etc.) und die Daten wie Name, Adresse, etc. wird nach Vorgaben in ein System eingegeben. Du wirst pro Datensatz bezahlt, daher hängt dein Verdienst im Bereich Datenerfassung von der Auftragslage sowie von einer schnellen Eingabe ab. Flinke Datenerfasser können mit etwas Erfahrung einen Stundenlohn von zehn Euro oder mehr erreichen.

5. Virtueller Sekretär & Assistent

Bei dieser Tätigkeit bist du nicht an einen bestimmten Arbeitsort gebunden und kannst sogar für Unternehmen tätig werden, die weit entfernt sind. Du bereitest die Buchhaltung vor, kümmerst dich um den Internetauftritt eines Unternehmens und erledigst die Korrespondenz. Meist wird diese Tätigkeit von Freelancern ausgeübt und die Bezahlung erfolgt pro Stunde. Der Stundenlohn hängt maßgeblich von deiner Qualifikation ab und kann zwischen 7 und 25 Euro oder mehr liegen.

6. Übersetzer

Wenn du eine oder mehrere Fremdsprachen beherrschst, kannst du deine Dienste als Übersetzer anbieten. Auch diese Tätigkeit wird in der Regel freiberuflich ausgeübt und pro Wort oder Zeile bezahlt. Abhängig von der Sprache und deinem Sprachniveau kannst du pro Zeile etwa 0,25 bis 1,80 Euro verdienen.

7. Produkttester

Bei dieser Variante senden dir die Unternehmen Produkte zum Test zu, die du nach Anweisung genau unter die Lupe nimmst. Anschließend sendest du eine Rückmeldung zu. Häufig kannst du das Produkt behalten, manchmal wird es jedoch nur als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Je nach Produkt kann ein Verdienst von 5 bis 25 Euro möglich sein, teilweise ist auch das Produkt selbst die Bezahlung.

8. Callcenter-Mitarbeiter

Ein freundliches Wesen und ein gutes Nervenkostüm sind für die Arbeit als Callcenter-Mitarbeiter unerlässlich. Du nimmst Anrufe einer Hotline entgegen oder rufst als Angestellter eines Meinungsinstituts bei Verbrauchern an. Der Verdienst liegt in der Regel bei etwa 10 bis 15 Euro.

9. Webdesigner

Als IT-Experte kannst du auf freiberuflicher Basis oder als angestellter Webdesigner tätig werden. Arbeiten von Zuhause ist im IT-Bereich problemlos möglich. Du solltest jedoch unbedingt über das nötige Fachwissen verfügen. Dein Einkommen variiert und liegt je nach Fachkompetenz bei etwa 30 bis 80 Euro.

10. Online-Umfragen

Du nimmst an Umfragen teil und erhältst meist zwischen 0,50 und 7 Euro pro Umfrage. Du klickst dich in zehn bis 15 Minuten durch die einzelnen Fragen und gibst deine Antworten ab. Der Verdienst ist eher gering, dafür hält sich allerdings auch der Aufwand in Grenzen. Du kannst mit Online-Umfragen nebenbei Geld verdienen und musst keine Vorkenntnisse besitzen.

 

Welche Firmen bieten Heimarbeit an?

Die Bandbreite der Anbieter ist groß und reicht von Lektorendiensten über Callcenter bis zu IT-Dienstleistern. Entsprechend schwierig ist die Suche. Anhand unserer Tipps und den Ratschlägen der Verbraucherzentralen kannst du das passende Angebot für die Heimarbeit finden.  

 


 

Fazit

Große Reichtümer wirst du mit der Heimarbeit in der Regel nicht ansammeln können. Für Studenten, Hausfrauen, Mütter in Elternzeit oder Rentner ist dieses Tätigkeitsmodell jedoch eine hervorragende Möglichkeit, mit wenig Aufwand einen netten Nebenverdienst zu erhalten.
  

Quellen & weiterführende Informationen:

Informationen zur Heimarbeit - arbeitsagentur.de

Infos zur Heimarbeit vom Verbraucherschutz - verbraucherschutz.de

Informationen zum Arbeitsrechts, Rechtsprechungen Heimarbeit - haufe.de

Informationen zur Beschäftigungsform Heimarbeit der IHK Konstanz - konstanz.ihk.de

 


 

Aktuelle Stellenangebote

Nachfolgend gibt es eine Übersicht an aktuellen Heimarbeit-Jobs. Werdet ihr hier nicht fündig, einfach die Suche am oberen Bildrand nutzen. 

Suchen
Jobalarm aktivieren